Aktuelle Corona-Informationen der Schule

Das Sekretariat ist von montags bis donnerstags in der Zeit von 07.30 bis 15.30 Uhr zu erreichen, freitags bis 13.30 Uhr.

Bitte sehen Sie weiterhin von persönlichen Besuchen ohne vorherige telefonische Absprache ab und klären Sie Ihre Angelegenheiten zu Ihrer und unserer Sicherheit soweit möglich telefonisch oder per Email. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

PoC-Selbsttests

Informationen zum Verfahren in der Schule finden Sie [hier]

Hinweise des Herstellers zu den in der Schule zum Einsatz kommenden Selbsttests finden Sie unter https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/

Anmeldung zur Betreuung während des Distanzunterrichts [Link]

Informationen zum Infektionsschutz

Hinweise zum Verhalten bei Kindern mit COVID-19 Symptomen [Link]

Regelungen zum Infektionsschutz am Steinhagener Gymnasium (Stand 12.05.21) [Link]

Informationen zum Lernen auf Distanz:

Das detailliertere Konzept zum Distanzlernen am Steinhagener Gymnasium im Schuljahr 2020/21 [Link]

Detailliertere Hinweise zum Unterrichtsbetrieb ab dem 31.05.2021 finden Sie hier [Link]

SteinGy Profile

7.600 Euro kommen beim Schülerlauf des Gymnasiums zusammen. Davon profitieren Bildungseinrichtungen in Benin und im Senegal.                              Haller Kreisblatt

Dafür kann man schon mal ein paar Runden drehen: Sage und schreibe 7.600 Euro kamen bei dem Schülerlauf des Gymnasiums im Juli zusammen. Erstmals beteiligte sich auch die Oberstufe an der Aktion. 811 Schülerinnen und Schüler liefen für den guten Zweck. „Manche Schüler haben mehrere hundert Euro erlaufen“, so die SV-Lehrer Nadine Meier und Timo Drewitz. Jeweils 3.800 Euro gehen jetzt an das Bürgerkomitee Steinhagen und an das Projekt »Schulen für die Welt«, das der ehemalige Gymnasiast Pascal Völz im Senegal angestoßen hat. „Wahnsinn!“, freute sich Heike Kunter vom Bürgerkomitee jetzt bei der symbolischen Scheckübergabe über die Summe. „Von dem Geld können wir in Benin drei Klassenzimmer mit Putz, Fenstern und Türen ausstatten. Wenn es regnet, fällt der Unterricht nämlich bisher aus.“ Mit nachhaltigen Rohstoffen Schulen zu bauen, ist das Ziel des Projekts »Schulen für die Welt«, von dem kein Vertreter bei der Spendenübergabe vor Ort war. Die Charity-Abteilung der SV hatte im Vorfeld entschieden, welche Institutionen mit einer Spende bedacht werden sollten. „Es ist wichtig, dass die Schüler das selbst bestimmen“, findet Schulleiter Stefan Binder. „Genauso wie sich die Schüler ihre Sponsoren selbst suchen mussten. Zwei sind bei Bürgermeister Klaus Besser fündig geworden.“


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04