Haller Kreisblatt,11.11.2015

 

Altes Cello macht Schülerin froh


Spende: Helga Degenhardt trennt sich von ihrem Instrument und unterstützt damit die Arbeit der Kinder- und Jugendstiftung. Für 400 Euro wurde das Cello renoviert


hk111115Musik macht glücklich: Helga Degenhardt besucht Schülerin Elisabeth Romanov im Musikunterricht. FOTO: F. JASPER

 

„Das Cello war einfach über, niemand hat mehr darauf gespielt", berichtet Helga Degenhardt. Also spendete die Steinhagenerin es der Kinder- und Jugendstiftung, die das Instrument an das Gymnasium weitergab. Dort führt nun die Sechstklässlerin Elisabeth Romanov den Bogen. Und Helga Degenhardt, selbst begeisterte Musikern, freut sich, dass ein junger Mensch auf ihrem alten Cello üben kann.


Die Kinder- und Jugendstiftung Steinhagen unterstützt immer wieder Musikprojekte. „Wir haben das Cello für 400 Euro von einem Geigenbauer in Bremen aufarbeiten lassen, damit es am Gymnasium wieder zum Einsatz kommen kann", berichtet Simon Block, der im Namen der Gemeindeverwaltung die Stiftung betreut. Im Gymnasium ist es gut aufgehoben. Bekanntlich gibt es dort eigene Streicherklassen, in denen die Schüler ein Instrument lernen.


Gestern lernte Helga Degenhardt die Schülerin Elisabeth Romanov kennen und besuchte sie kurz im Musikunterricht. Dort gibt Michael Corßen von der Kreismusikschule den Jugendlichen Cello- und Kontrabassunterricht.


Regelmäßig stellen die Gymnasiasten ihr musikalisches Talent bei Konzerten und Musicalaufführungen unter Beweis. Helga Degenhardt könnte ihr altes Cello also immer mal wieder sehen — und vor allem wieder hören.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04