Zaheeb Hayat und Emre Cakmak vom Steinhagener Gymnasium kehren mit gleich zwei Preisen vom Landeswettbewerb »Schüler experimentieren« zurück, der am Wochenende in Essen stattfand. Haller Kreisblatt 07.05.2018

2018 0505SchülerExperimentierenErfolgreich experimentiert: Emre Cakmak (links) und Zaheeb Hayat an ihrem Modellhaus.

Sie erhielten den ersten Preis für die beste interdisziplinäre Arbeit. Zusätzlich gab es für das Projekt den dritten Preis im Fachbereich Technik.

In der Laudatio hoben die Juroren im besonderen Maße den innovativen und preisgünstigen Smart-Home-Ansatz der beiden Jungforscher hervor. Den Schülern sei es mit ihrem Projekt gelungen, die Fachbereiche Mathematik, Informatik, Physik und Technik auf sehr überzeugende Art und Weise gleichzeitig in den Blick zu nehmen und in die Arbeit zu integrieren.

Die Neuntklässler hatten für den Wettbewerb einen sprachgesteuerten Smart-Home-Assistenten programmiert, mit dem Funktionen im Haus über einen Computer gesteuert werden können. Etwa die Jalousien, die je nach Lichtverhältnissen hoch- und runterfahren. Ein automatisches Licht-, Temperatur-, Belüftungs- und Bewässerungsmanagement sowie Garagensteuerung auf Basis eines Einplatinencomputers sind weitere Bestandteile des Programms. Damit agierten die Schüler am Puls der Zeit. Schließlich ist Smart Home, also das vernetzte intelligente Heim, zurzeit in aller Munde und entwickelt sich immer weiter.

„Noch in den letzten Tagen vor dem Landeswettbewerb haben die beiden Jungs fast jede Nacht durchgearbeitet und immer neue Ideen eingebracht und realisiert“, berichtete Lehrer Andreas Frerkes, der das Projekt betreut hat und zur Siegerehrung ebenfalls nach Essen gereist war. „Aus meinem Blickwinkel eine hervorragende Leistung“, fand auch Frerkes lobende Worte.

Nach der öffentlichen Präsentation der Teilnehmerbeiträge hatte die Feierstunde am Samstag im Haus der Technik in Essen stattgefunden. Bürgermeister Rudolf Jelink und Staatssekretär Mathias Richter vom NRW-Schulministerium hatten die Teilnehmer begrüßt. Außerdem gab es eine Talkrunde mit Dr. Joachim Schneider (Bereichsvorstand Technology & Operations der innogy SE), Dr. Janet Zapke (Stiftung Jugend forscht) und der Landeswettbewerbsleiterin Frau Dr. Corinna Kieren. Danach nahmen Zaheeb Hayat und Emre Cakmak ihre zwei Preise in Empfang.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04neu