18 Austauschschüler aus Villeparisis zu Gast am Steinhagener Gymnasium, Westfalen-Blatt 25.01.2018

FrankreichAustausch2018Bürgermeister Klaus Besser (2.v.r.) begrüßt 18 Austauschschüler aus Villeparisis. Mit dabei: die Steinhagener Französischlehrerin Jutta Bischoff (2.v.l.) und ihre französische Kollegin Laure Kluczka (links) sowie Kollege Pascal Sarah (rechts). Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Einen besseren Zeitpunkt hätte es für den Besuch der französischen Austauschschüler nicht geben können: Ausgerechnet in der Woche, in der der Deutsche Bundestag und die Assemblée Nationale die Erneuerung der Elysée-Verträge beschließen, sind 18 Jugendliche aus Villeparisis in der Nähe von Paris und ihre Lehrer zu Gast am Steinhagener Gymnasium.

Am Mittwochnachmittag besuchten sie Bürgermeister Klaus Besser im Rathaus. Und ähnlich wie Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in einer Videobotschaft, die Klaus Besser zeigte, beschwor auch der Bürgermeister das Engagement der Jugendlichen für die deutsch-französische Freundschaft. »Vor 55 Jahren ist in den Elysée-Verträgen auch vereinbart worden, dass es Schüleraustausch geben soll«, sagte er und fragte in die Runde: »Wie viele Schüler auf beiden Seiten haben denn auf diese Weise schon das Nachbarland kennen gelernt?« Die Schätzung der Schüler begann vorsichtig mit 5000, tatsächlich sind es aber laut Klaus Besser in 55 Jahren acht Millionen gewesen. »Auf fast 800 kommen wir inzwischen auch«, sagte Lehrerin Jutta Bischoff.

Seit Sonntag sind die Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe des Collège Gérard Philipe zu Gast bei den Steinhagener Achtklässlern. Der Besuch, von Jutta Bischoff und ihrem Kollegen Arnim Nölke vorbereitet, findet im Rahmen des Europaprofils der Schule statt. Am Montag standen zunächst das Kennenlernen der Schule, gemeinsamer Sport und Unterrichtshospitationen an. Dienstag ging es in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Gestern war ein weiterer Tag in der Schule sowie nachmittags der Besuch im Rathaus. Heute sind die Franzosen im Heinz-Nixdorf-Forum und in der Stadt Paderborn. Am Freitag ist eine Stadtführung in Bielefeld vorgesehen, bevor es Samstag zurück nach Frankreich geht. Im März steht der Gegenbesuch auf dem Programm.

 


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04