Johannes, Malte und 102 weitere Mathe-Cracks
Siegerehrung des Landeswettbewerbs bringt junge Talente aus ganz NRW erneut nach Steinhagen


Unter dem tosenden Applaus ihrer Familien haben 104 junge Matheprofis aus dem ganzen Land am Samstag die Bühne des Steinhagener Schulzentrums betreten.

Vor vier Wochen sind sie als Preisträger aus der NRW-Landesrunde der Mathe-Olympiade hervorgegangen – eine Premiere nicht nur für die meisten der Schüler, sondern auch für das Steinhagener Gymnasium als Gastgeber.

wb270317aSieger aus dem Altkreis: Malte Elgeti (14) aus Steinhagen und Johannes Linn (15) aus Werther bekommen ihre Urkunden von Geschäftsführer Helmut Meier (von links) überreicht. Fotos: Mattana

Der Schulleiter hätte es jedenfalls nicht für möglich gehalten: »Mein erster Gedanke war: Das kann nicht sein, es kommen doch keine Leute aus Düsseldorf zu uns nach OWL«, sagte Josef Scheele-von Alven. Doch tatsächlich reisten am 25. Februar Kinder und Jugendliche aus ganz NRW an, um sich anspruchsvollen und komplexen Matheaufgaben zu stellen. »Besonders in der Oberstufe gehen die Aufgabeninhalte weit über den Unterrichtsstoff hinaus. Viele der Teilnehmer sind deshalb Mitglied in einer Mathe-AG oder anderen Lerngruppen«, sagt Lehrerin Vera Linn, die die Organisation der Veranstaltung übernommen hatte. »Es war für unsere Schule ein Gewinn, eine solche Veranstaltung erleben zu dürfen«, so Scheele-von Alven, der sich darüber freute, auch einen seiner eigenen Schüler zur Preisverleihung auf die Bühne zu holen.

Der Achtklässler Malte Elgeti hat es geschafft, den dritten Platz in seiner Altersklasse zu belegen. Als zweiter Teilnehmer aus dem Altkreis Halle stand Elftklässler Johannes Linn aus Werther auf dem Siegertreppchen. Als ebenfalls Drittplatzierten ist dem 15-Jährigen sogar der Sprung in die Bundesrunde der 56. Deutschen Mathematik-Olympiade gelungen, weil er bereits zum dritten Mal Preisträger ist, darf Johannes Linn Ende April zum Lloyd-Gymnasium in Bremerhaven fahren, um dort gegen junge Mathematiker aus ganz Deutschland anzutreten. Für NRW starten dabei außerdem Konrad Czech (J8), Philip Mc Kleeve, Matthias Lotze, Paul Paschmanns und Edgar Perner (J9), Hannah Boß, Paul Müller, Zijan Wang, Melvin Weiß und Lokas Groß (EF), Jan Holstermann und Vanessa Ryboz (Q1) sowie Elbrus Mayer (Q2).

wb270317bAxel Wehning, Preisträger bei "Jugend musiziert" begeistert die 350 Zuschauer

»Wir leben in einer Welt voller Zahlen, und Mathematik ist das Fundament für viele spannende Berufe. Deshalb wird Nachwuchs in den MINT-Fächern immer gesucht. Dass Mathe nicht nur aus Rechnen und Formeln besteht, sondern auch Spaß macht, beweisen unsere Preisträger«, sagt Ministerialrat Joachim Schöpke. Zudem wurde der Annette-Schlichte-Steinhäger-Stiftung, der Familie-Osthushenrich-Stiftung und der Kreissparkasse Halle als Sponsoren gedankt. Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde von den Steinhagener Schülern Axel Wehning, Marit Grothaus, Diana Wiesner, Nina Bieber, Leif Neugebauer, Juliane Rahn, Nicolas Albrecht und Rebecca Rahn.