Im neuen Format: Nikolauskonzert des Steinhagener Gymnasiums kommt gut an

Statt wie üblich in der Aula des Schulzentrums treten die Gymnasiasten bei ihrem Nikolauskonzert nun zum ersten Mal in ihrem eigenen Foyer auf. Und dort ist nicht nur die Dekoration, sondern auch das Programm ein wenig anders. Westfalen-Blatt, 08.12.2017


Adventskonzert 07Chöre und Instrumentalgruppen des Steinhagener Gymnasiums bringen einen Querschnitt ihres Könnens. Foto: Sara Mattana

»Heute gibt es ein Konzert in einem neuen Format, das thematisch noch mehr auf Weihnachten ausgerichtet ist«, sagt Schulleiter Josef Scheele-von Alven, als er das Publikum im voll besetzten Raum begrüßt. Zwischen dem bunt geschmückten Weihnachtsbaum und festlichen Lichterketten können sich die Gäste also endgültig auf die Adventszeit einstimmen lassen. Denn auch, wer noch nicht so ganz in Weihnachtsstimmung ist, kann das Mitschunkeln bei schwungvoll gespielten Stücken wie »Lasst uns froh und munter sein« oder »Fröhliche Weihnacht überall« kaum unterdrücken.
Streicher und Chöre auf der Bühne

Zehn Gruppen treten am Mittwochabend auf, wobei wie üblich die Jüngsten den Anfang machen. Mit dem Lied »Alle Jahre wieder« eröffnet die Streicherklasse unter der Leitung von Beate Corßen und Elmar Westerbarkey das Konzert, bevor sie das Rampenlicht der Streicher-AG überlässt. Schließlich wollen alle Schüler zeigen, wie vielseitig stimmungsvolle Weihnachtsmusik sein kann.
»Die Räume hier haben auch den Vorteil, dass wir weniger Zeit für Umbauphasen brauchen und sie deshalb mehr für Musik nutzen können«, sagt Josef Scheele- von Alven, der sich besonders darüber freut, dass in diesem Jahr auch das Publikum gefragt ist. Denn auch die Zuschauer stimmen zum Abschluss des Konzertes in »Adeste fideles« mit ein und unterstützen damit tatkräftig das Orchester und den Chor. Bis es jedoch so weit ist, können sich die Besucher noch ein wenig zurücklehnen.
Mit Nikolausmützen und Kerzen

Adventskonzert 01Der Unterstufenchor »Voice Guys« begeistert das Publikum im Foyer des Gymnasiums mit Stücken wie »Fröhliche Weihnacht überall«. Zehn Ensembles geben an diesem Abend eine Kostprobe ihres vielseitigen Könnens. Foto: Sara Mattana

Unter der Leitung von Thomas Kuhn zeigen die Mitglieder des Unterstufenchores »Voice Guys«, was sie in den vergangenen Wochen einstudiert haben. So sorgt vor allem ihr Stück »Mitten in der Nacht« für einen ganz besonderen Augenblick der Besinnlichkeit: Mit Nikolausmützen und Kerzen ausgestattet lassen die Schüler weihnachtliche Klänge durch das Foyer hallen und ernten damit tosenden Applaus.

Auch die von Carsten Hönniger geleitete Schülerband »Combo« nutzt die Gelegenheit, um zwei ihrer Stücke auf die Bühne zu bringen, bevor das Vokalensemble unter der Leitung von Wolfgang Schulte mit »Mary did you know« und »Ring christmas bells« begeistert. Und im Schein des funkelnden Weihnachtsbaums kommt auch bei den Auftritten von Orchester, Chor und Streichensemble kein Zweifel daran auf, dass das neue Format des Nikolauskonzerts von den Zuschauern bestens angenommen wird.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04