Musik, Spiel, Feuerwerk: Das Gymnasium feiert sich selbst — und 800 Gäste sind dabei.

Ein vielseitiges Bühnenprogramm, Musik und Aktivitäten für Jedermann, ein Schulgelände voller Besucher und ein gigantisches Feuerwerk: Das Steinhagener Gymnasium hat den Gästen der 15-Jahr-Feier am Samstagabend ein Fest geboten, das so schnell keiner vergessen wird. Westfalen- Blatt 27.09.2016

wb270916aGigantisches Finale: Das Gymnasium wurde von einem Feuerwerk der Superlative erleuchtet. Foto: Martin Dräxler

Von den Veranstaltungen am Gymnasium sind die Steinhagener einiges gewohnt. Aber mit dem Jubiläumsprogramm hat sich das »SteinGy« selbst übertroffen. Schüler, Lehrer und Eltern ließen es sich nicht nehmen, ein vielseitiges Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen. Beinah alle Schulbereiche wurden abdeckt.

 Eingeläutet wurde die große Show nach der Begrüßung mit einem musikalischen Stimmungsmacher - der Junior Big Band. Jazzige und poppige Sounds empfingen die Besucher zur frühen Abendstunde. Neben der Schüler-band und den bekannten und beliebten Swing Kids, gab es auch einen etwas neueren musikalischen Akt für die Besucher: Nina Bieber und Leif Neugebauer. Mit einer großartigen und kräftigen Stimme überzeugte die Sängerin trotz ihres jungen Alters. Ein Programmpunkt, der sicherlich auch in den nächsten Jahren immer wieder für Applaus sorgen wird.

wb270916dNur eine Probe reichte für sieben Songs: Auch die Ehemaligen-Band füllte einen Teil des Programms Fotos (3):Nastasia Pawlak

Auch die sportinteressieren Besucher bekamen einiges geboten -vom Kicken in einer Hüpfburg über einen Wettbewerb für den besten und stärksten Tennisaufschlag bis hin zur einstudierten Choreografie mit Neontapes und Schwarzlichteffekten.

Die Naturwissenschaften waren auch vertreten. Mathematiker bewiesen ihr Können und mit Physikschülern unterschiedlicher Jahrgänge wurde im Stil von »Das Supertalent« eine experimentelle Zeitreise durch die vergangenen Jahre unter der Leitung von Lehrer Andreas Frerkes aufgeführt. Feuer, Blitze, Superkräfte und Tricks, um zu Hause vor den Eltern punkten zu können, wurden den Zuschauern in einem unterhaltsamen Rollenspiel präsentiert.

wb270916cNina und Leif

 »SteinGy« verbindet offenbar auch über das Abi hinaus: Nicht nur die aktuelle Schülerschaft, sondern auch 25 Ehemalige beteiligten sich am großen Programm. Unter der Leitung ihres damaligen Musikleiters Stefan Binder präsentierten sie sieben Songs - und das nach nur einer gemeinsamen Probe. Aus allen Ecken Deutschlands waren sie ein, zwei oder sogar sechs Jahre nach dem Abitur für die 15-Jahr-Feier in ihre Heimat zurückgekehrt.

wb270916b

Die Swing Kids dürfen bei keiner Veranstaltung fehlen

Das Finale gestalteten Physiklehrer Timo Drewitz und sein Team mit einem perfekt inszenierten Feuerwerk, begleitet von Laser- und Videoshow. Mehr als 800 Besucher staunten nicht schlecht, als die unterschiedlichsten farbigen Knaller in die Höhe stiegen. Mit abgestimmter Musik und einer Bildershow der vergangenen 15 Jahre rund um das »SteinGy«, seine Schüler und Lehrer wurde dieser Programmpunkt zum absoluten Höhepunkt des Abends.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04