Ein langer Abend: Schüler, Lehrer und Ehemalige machen den Geburtstag des Gymnasiums für 2000 Gäste zu etwas Besonderem

Klänge und Farben waren es, die die Stimmung des Schulfestes beherrschten. Dabei ging es zu ehren des 15. Geburtstages selten ausgelassen zu, oft dominierten die besinnlichen Momente, Haller Kreisblatt 27.09.2016

hk270916aReduziert aufs Wesentliche: Die Schülerinnen Viktoria Kristofor (von links), Eva Willinski und Liliana Jabs brachten Wonderwall von der britischen Band Oasis mit Akustikgitarre auf die Bühne. Fotos: M. Schulte-Körne

Von vielen mutigen und starken Konzerten, bis hin zum monumentalen Feuerwerk. Rund 2000 Gäste waren gekommen, um sich unterhalten zu lassen. Und das wurden sie: Musik, Tanzchoreografien und eine Physikshow präsentierten die Schüler des Gymnasiums in einem fünfstündigen Pro-gramm auf der Open-Air-Bühne vor der Schule.

Musikalischer Höhepunkt des Abends war die Wiedervereinigung 25 ehemaliger Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam unter Leitung von Stefan Binder ihre noch nicht verstaubten Instrumente hervorgeholt hatten. Vor den Ehemaligen standen schon die Junior-Big-Band, die Schülerband, das Duo Nina & Leif und die Swing Kids auf der Bühne und unterhielten das Publikum mit einem Repertoire aus Pop- und Swing, aus Blasmusik, Akustikstücken und gesungenen Klassikern. Dazu gehörten Led Zeppelins »Stairway to Heaven« genauso wie ABBAs »Dancing Queen«.

Für einen großen Spaß sorgte das Best-of der Physikshows präsentiert von den derzeitigen Physik-LKs des Gymnasiums. Verkleidet als R2-D2, Super Mario oder Hulk wurden live auf der Bühne Experimente mit einer Teslaspule oder einem Rubens'schen Flammenrohr vorgeführt.

hk270916bProfessionell: Lehrer Timo Drewitz und seine Mitstreiter hatten viel Arbeit investiert, um es 20 Minuten lang in allen Farben krachen zu lassen. FOTO: M. DRÄXLER

Aber nicht nur auf der Bühne wurde für Unterhaltung gesorgt, auch viele Fachschaften der Schule hatten kreative Spiel- und Spaßstationen vorbereitet.

Europaschule kulinarisch verstanden

Dazu gehörten ein Mathe-Glücksrad mit Verlosung, ein hüpfburgartiger Menschenkicker, der Klompenschuh-Wettlauf, Geocaching, Porträtfotos, königliche Verkleidungen und ein Wahrnehmungsparkour der Biologie. Vom Fach Erdkunde wurde der 52. -Breitengrad der Erde gekennzeichnet, der direkt über das Schulgelände führt. Im Frühjahr wird der Verlauf mit einer Pflasterung ausgelegt.

»Action-Painting« bedeutet: wildes Spritzen mit Farben. Das wurde von der Fachschaft Kunst angeboten. Entstanden sind kunterbunte, abstrakte Bilder. Ein' besonders großes Exemplar soll in der Schule, als Andenken an das Fest, ausgestellt werden. Die internationale Klasse malte den Gästen ihre Namen in Arabisch auf die Hände.

Bei den Begrüßungsworten erinnerten sich Schulleiter Josef Scheele-von Alven und Bürgermeister Klaus Besser zurück an die Anfänge der Schule und an das erste An-meldeverfahren m Februar 2001. Auch an die anschließende, provisorische Unterbringung der sechs Lehrer und 95 Schüler in Pavillons mit lediglich drei Klassenräumen bis zur endgültigen Fertigstellung des Gymnasiums und dem Umzug im Dezember 2002 sind den beiden noch gut im Gedächtnis geblieben.

hk270916cInternationale Küche: Esther Frank (von links), Gideon Wolf Marie Dickeduisberg, Paula Schlewing und Lena Klausmeier von der Schülervertretung servierten Hotdogs.

Kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt durften natürlich bei einer Europaschule nicht fehlen. Einige Eltern hatten internationale Spezialitäten aus über 15 verschiedenen Nationen zusammengetragen und an einem Buffet zum Verkauf angeboten. Ebenfalls für das leibliche Wohl sorgten Stände der Schülervertretung und des Abiturjahrgangs 2017.

Highlight des Abends war dann das große Abschluss-feuerwerk von Lehrer Timo Drewitz mit seinem Pyroteam. Eine Multimediashow mit Bilderprojektionen aus den, 15 vergangenen Jahren, Laser und Musik begleiteten das Feuerwerk. Nach dem Countdown krachte es mehr als 20 Minuten in bunten Farben über dem Gymnasium und man feierte so gebührend den 15. Geburtstag.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04