Westfalen-Blatt,25.11.2014

Von Vampiren und Dschungelhelden


Der Vorlesetag im Steinhagener Gymnasium kommt bei den fünften Klassen gut an

 

wb251114Juliette Nichols und Joshi Wagner lesen aus »1000 Gefahren im Spukschloss« von Fabian Lenk und haben ihre Leseecke im »Leserattennest« eingerichtet. Foto: Cara Wolf

 

Mit spannenden Geschichten und in gemütlicher Atmosphäre hat am Freitag der Schultag für die fünften Klassen des Gymnasiums angefangen. Denn es war bundesweiter Vorlesetag, und da lässt sich auch die Schule etwas einfallen.


Das Steinhagener Gymnasium gestaltet jährlich eine Vorlesestunde für die knapp 90 Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen. Die Paten der jeweiligen Klassen aus den Jahrgängen neun und zehn haben dafür mehrere Räume in themenorientierte Leseareale verwandelt.


In der ersten Stunde hatten sie Zeit, den Schülern aus unter-schiedlichsten Büchern vorzulesen. Zuvor haben die Paten Vorbereitungstreffen absolviert. Die Lehrerinnen Bettina Stieghorst und Claudia Vogt, die für dieses Projekt zuständig sind, haben Kriterien zum guten Vorlesen erarbeitet und thematisch passende

 

Gestaltungsmöglichkeiten für die Klassenräume entwickelt. Neben »Der kleine Vampir« von Angela Sommer-Bodenburg wurden Bücher wie »Die Drei ???« von Alfred Hitchcock und »Das Dschungelbuch« von Rudyard Kipling vorgelesen.

 

Auch für die passende Atmosphäre haben die Paten gesorgt. Mit Utensilien, die zum jeweiligen Buch passten, zum Beispiel Stoff-tiere, geschmückte Stellwände, Kerzenlicht und sogar Verkleidungen, halfen sie der Fantasie ihrer Schützlinge auf die Sprünge. Auch diese waren nicht untätig und brachten eigene Kissen mit, um die Lesestunde so gemütlich wie möglich zu gestalten. Selbst Schulleiter Josef Scheele-von Alven leistete seinen Beitrag zum Vorlese-Projekt.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04