Haller Kreisblatt,26.08.2015

 

Von Pumpen und Abwasser


25 Schüler des Gymnasiums zu Besuch bei Jung Pumpen


hk260815Ausprobieren: Marco Koch, Leiter der Verkaufsförderung, zeigt Tim Niklas, Alea und Justin, wie eine Pumpe funktioniert. FOTO: S. VENOHR

 

„Und wenn man das Seil nach oben zieht, fließt unten dann das Wasser heraus?" — die Schüler des Steinhagener Gymnasiums waren sichtlich neugierig. Aber Marco Koch, Leiter der Verkaufsförderung bei Jung Pumpen, beantwortete alle Fragen gerne. Schließlich waren die Acht- und Neuntklässler einen ganzen Vormittag zu Gast bei dem Unternehmen.


Am vergangenen Montag lernten die Schüler etwas über die Geschichte von Jung Pumpen, über den Arbeitsalltag und die Technik. Dazu durften die Besucher auch mal hinter die Kulissen schauen und den Produktionsalltag beobachten. Alea war, beeindruckt: „Ich finde total spannend, wie sich so eine Pumpe zusammensetzt und hinterher alles passt und funktioniert". Die Zwölfjährige interessiert sich besonders für Technik und hat Lust an Experimenten mal ganz außerhalb des regulären Unterrichts.


Sie und ihre 24 Mitschüler sind alle im sogenannten Galileo-Profil des Gymnasiums, haben also Unterricht mit einem Schwerpunkt auf Naturwissenschaften. Tatsächlich hatten sich 60 Schüler für die Exkursion zu Jung Pumpen angemeldet, am Ende musste ausgelost werden.


„Es ist toll, dass die Schüler hier technische Sachen ganz angewandt erleben können", so Lehrer Andreas Frerkes. „Besonders freut mich auch, dass es durch eine Vernetzung mit einem Steinhagener Unternehmen passiert und manche Schüler hier auch wirklich eine Ausbildung machen können." Sein pädagogisches Motto laute deshalb auch »Raus aus der Schule, rein in den Beruf«.


Anforderungen an die Ausbildung und eine Vorstellung der Berufsbilder gab es dann auch in einer abschließenden Fragerunde. Da waren aber doch einige enttäuschte Gesichter zu sehen, als es um die Frage nach einem dualen Studium ging. „Das ist immer mehr in Kommen, bieten wir hier aber nicht an", so Marco Koch.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04