Haller Kreisblatt,24.09.2014

Geschlafen wird im Kloster

 

Lateinschüler des Gymnasiums besuchen Steinhagens Partnerstadt Fivizzano


hk240914Unterwegs nach Fivinano: 42 Lateinschüler der Jahrgänge zehn und elf — hier vor dem Schulgebäude in Steinhagen — besuchen Steinhagens italienische Partnerstadt.

 

Für 42 Lateinschüler des Gymnasiums geht es heute nach Italien. Dort werden sie unter anderem Steinhagens Partnerstadt Fivizzano besuchen. Die Schüler sind gespannt auf neue Eindrücke und Begegnungen.

 

Von heute bis zum 4. Oktober sind die Gymnasiasten unterwegs. Begleitet werden sie von ihren Lehrerinnen Sandra Brinkmann, Vera Noll und Christine Schlätker. Vier Tage werden sie in Fivizzano verweilen. Untergebracht sind die Besucher aus Steinhagen im Ostello degli Agostiniani, einem ehemaligen Augustinerkloster. Signore Giovanni Poleschi hat vor Ort ein Programm für die Gäste aus Deutschland organisiert. Unter anderem sind eine Stadtführung, ein Besuch des Druckereimuseums, die Erkundung der Tropfsteinhöhle in Equi Terme und ein Besuch der Gedenkstätte in San Terenzo vorgesehen. 2003 hatte Bürgermeister Klaus Besser als erster Deutscher dort eine Rede gehalten. Geplant ist außerdem ein Empfang beim Bürgermeister von Fivizzano, Paolo Grassi.

 

Nach dem Aufenthalt in Fivizzano stehen bis zum 4. Oktober weitere Ziele auf dem Programm der Studienfahrt, die einen Bezug zum Lateinunterricht ermöglichen. Eine Exkursion zu den archäologischen Ausgrabungsstätten in Pompeji darf da natürlich nicht fehlen. Außerdem geht es zum Herculaneum und zum Amphitheater Pozzuoli. Ein griechischer Tempel (Paestum) und das Nationalmuseum in Neapel stehen ebenfalls auf der Ausflugsliste.