Haller Kreisblatt

Gymnasiasten geben Konzert zur Weihnachtszeit


hk081212aTolle Stimmen: Die Chöre des Gymnasiums präsentierten unter der Leitung von Beate Sehlhoff (rechts) beim traditionellen Nikolauskonzert festlich-moderne Stücke. Das Publikum zeigte sich von der musikalischen Bandbreite begeistert.

 

Von Adele bis Adagio, von Corelli bis in die Charts reichte am Donnerstagabend die abwechslungsreiche Bandbreite beim Nikolauskonzert des Gymnasiums. In der.voll besetzten Schulzentrumsaula zeigten die acht musikalischen Ensembles der Schule ihr großes Können und versetzten ihr Publikum in Entzücken.


Die rund 160 bestens aufgelegten Mitwirkenden aus allen Jahrgängen und ihre engagierten Lehrkräfte setzten bei dem Konzert auf eine sehr bunte, spannende Mischung. Die Mixtur diente nicht in erster Linie dazu, das Publikum in Adventsstimmung zu versetzen. Vielmehr wollten die Schüler völlig zu Recht mit ihrer musikalischen Qualität überzeugen, die sie in wenigen Jahren Unterricht mit der Unterstützung ihrer Lehrenden und einer gehörigen Portion Übungsfleiß bereits erreicht haben.

 

Ganz ohne traditionelle Weihnachtsklassiker ging es natürlich nicht in der Schulzentrumsaula zu. Populäre und immer wieder gern gehörte Christmas Carols wie »Joyful and triumphant«, mit dem die Bläserklasse unter der Leitung von Stefan Binder beeindruckte, oder das als Weihnachtskonzert bekannte Concerto grosso op. 6 Nr. 8 von Arcangelo Corelli, mit dem das Streichorchester unter der Leitung von Beate Corßen das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, ließen festliche Stimmung in der Aula aufkommen.

 

hk081212bTalente: Alle acht Musik-Ensembles des Gymnasiums präsentierten am Donnerstag ihr großes Können.

 

Nicht weniger gefeiert wurden aber auch Popsongs aus den ganz aktuellen Charts. Die Junior Big Band mit ihrem Leiter Stefan Binder bewies etwa, dass der Riesenhit »Rolling in the deep« von der mit vielen Grammys prämierten britischen Sängerin Adele auch als schwungvoll vorgetragene Instrumentalversion bestens funktioniert.

 

Frisch und modern und dennoch festlich präsentierten sich die beiden vorzüglichen Chöre des Gymnasiums, die womöglich sogar ohne Mikrofone in der Aula ausgekommen wären. Die Voice Guys und die Voice Vibes, beide geleitet von Beate Sehlhoff, verzauberten die Gäste mit ihren Stimmen und Stücken wie »Bring a torch« oder Leonard Cohens hymnisches »Halleluja«.

 

hk081212cPassend gewandet: Beim Nikolauskonzert durften Nikolausmützen bei den Mitwirkenden natürlich nicht fehlen.

 

Italienisches Temperament versprühte das toll aufspielende Schulorchester. Leiter Elmar Westerbarkey führte die jungen Musiker sicher durch ein Medley bekannter »Stiefel-Melodien« wie »Funiculi Funicula«. Schmissig ging das wunderbare Konzert auch zu Ende. Die Swing Kids ließen es mit »Gimme some lovin'« aus dem Film »Blues Brothers« noch einmal richtig krachen, bevor einer die Bühne betrat, der beim Nikolauskonzert am Nikolaustag selbstredend nicht fehlen durfte. Lehrer Lars Osterfeld hatte sich den roten Mantel übergeworfen und belohnte alle Mitwirkenden mit kleinen Schoko-Ausgaben seiner selbst. Das Publikum durfte sich im Anschluss mit heißem Punsch stärken, den die Schülervertretung extra aus diesem Anlass zubereitet hatte.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04