Die Gemeindewerke Steinhagen informieren:

Wir fördern einen starken Partner und freuen uns über die Begeisterung der Schüler, die sich in ihrer Freizeit mit der Anwendung der Zukunftstechnik „regenerative Energien" beschäftigten und Sonnenenergie erfolgreich in Antriebstechnik umgewandelt haben. Hierzu gratulieren wir ganz herzlich.

 

Foto (von links nach rechts): D. Wallbaum, L. Wolf, D. Hofmann, C. Czichon, F. Riechert, Pöpping, W Schulte, R. Kaan (Pilot), P Hartmann, L. Lonnemann, M. Wolters, M. Fan Xia, I. Upmann, M. Goldbeck (es fehlt: H. Upmann)

Bereits zum 9. Mal fand am 16. Juli 2011 der Bobby Car Solarcup in Bielefeld statt. Bei diesem Wettbewerb treten Teams aus technikbegeisterten jungen Menschen mit ihren selbst umgebauten Bobbycars in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. Ziel dabei ist es, ein herkömmliches Bobbycar mit Hilfe eines zur Verfügung gestellten Bausatzes zu einem möglichst schnellen und technisch zuverlässigen Flitzer umzubauen. Dabei sorgt ein elektrischer Motor, der seine Energie aus Akkumulatoren sowie einer Solarzelle bezieht, für den Antrieb. An diesem Beispiel wird anschaulich die Nutzung der regenerativen Energie aus Sonnenkraft sichtbar gemacht.

Die Teams treten in drei verschiedenen Kategorien gegeneinander an. Die Fahrzeuge werden bei einem Geschicklichkeitsparcours sowie einem Kopf-an-Kopf-Rennen auf Ihre Fahrtauglichkeit unter Rennbedingungen geprüft. Des Weiteren gibt es einen Sonderpreis für die technische Kreativität, handwerkliches Geschick und das optische Design des Fahrzeugs.

Das insgesamt 13-köpfige Team vom Steinhagener Gymnasium fand seinen Sponsor in der Gemeindewerke Steinhagen GmbH, die den begeisterten Jungingenieuren eine Werkstatt zur Verfügung stellte und das Team weiterhin mit Know-How und notwendigem Material zur Optimierung des Bausatzes unterstützte.

Die Gemeindewerke Steinhagen GmbH fungierte zum ersten Mal als Sponsor für dieses Event und ließ sich für die Sache und das Steinhagener Team, das sich aus zehn Schülern und drei Betreuern zusammensetzte, direkt begeistern.

Das Team arbeitete 2 Monate akribisch an seinem Boliden und ließ sich dabei einiges einfallen. Besonders wichtig bei der Umsetzung war die effiziente Energienutzung, eine leichte Bauweise sowie ein gutes Fahrverhalten. Eine erwähnenswerte technische Erweiterung des Bausatzes bestand in der Integration eines Kondensators in die elektrische Schaltung zur Speicherung wertvoller Bremsenergie.

Die engagierte Zusammenarbeit des Teams wurde am Tag des Rennens mit einem 1. Platz im Geschicklichkeitsparcours belohnt. Mit einer Bestzeit von 51 Sekunden war der Fahrer des Steinhagener Teams der Schnellste des gesamten Feldes und ließ seine Konkurrenz mit 3 Sekunden Abstand im „Wind"-Schatten stehen.

Zu dem gesamten Projekt sowie dem Erfolg beim Wettbewerb gratulieren wir dem sympathischen Team ganz herzlich und freuen uns, dass die investierte Arbeit am Ende auch mit messbarem Erfolg gekrönt wurde. Die Gemeindewerke möchten zusätzlich die vorbildliche Leistung des Betreuer-Teams (Herr Schulte, Herr Wallbaum, Herr Upmann und Herr Wolters) hervorheben, welches für dieses Projekt viel Engagement und fachliche Kompetenz gezeigt hat.

Zum gebührenden Abschluss der erfolgreichen Teilnahme wurde dem Team des Steinhagener Gymnasiums neben den verauslagten Koster von 150 Euro ein Scheck über 100 Euro von den Gemeindewerke Steinhagen GmbH im Rahmen eine gemeinsamen AbschIussgriIlens überreicht, zu dem die Gemeindewerk das gesamte Team einluden.

Die glücklichen Schüler werden diese Geld nutzen um am 30.09.2011 gemeinsam nach Berlin zu reisen und hier ihren zukunftsfähigen „Solar Renner" bei einem weiteren deutsch landweiten Wettbewerb für Solarfahrzeuge, dem „SolarMobil Deutschland", vorzuführen, welcher vom Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet wird. Der Gemeindewerke Steinhager GmbH ist es als Energieunternehmer besonders wichtig, die Jugend für Themen der erneuerbaren Energien sowie der effizienten Energienutzung zu sensibilisieren und zu motivieren. Daher ist es für die Gemeindewerke Steinhagen GmbH selbstverständlich, auch zukünftig weitere innovative Projekte dieser Art zu unterstützen, um so einen Beitrag zur Förderung technikbegeisterter Jugendlicher zu leisten.

Ihre Gemeindewerke Steinhagen .