Haller Kreisblatt

Die Aula des Schulzentrums platzte am Mittwochabend beim Weihnachtskonzert des Gymnasiums aus allen Nähten. „Das hatten wir ja noch nie, dass sich unsere Gäste auf die Treppenstufen setzen mussten", stellte Schulleiter Josef Scheele-von Alven fest, als er die rund 600 Konzertbesucher und Mitwirkenden begrüßte.

 

Seit Monaten hatten sich die musikalischen Nachwuchstalente auf ihren großen Auftritt vorbereitet. „Und den Erfolg dieser Übungen werden wir heute hören", kündigte Josef Scheele-von Alven an. Damit hatte der Schulleiter beileibe nicht zu viel versprochen: Sämtliche Chöre und Ensembles des Gymnasiums musizierten auf hohem Niveau.

Großen Anteil an den herausragenden Darbietungen haben nicht zuletzt die Lehrkräfte. So wie Stefan Binder, der die Bläserklasse sicher durch den Auftakt dirigierte. Die 44 Jungen und Mädchen legten einen mitreißenden Auftritt voller Schwung hin.

Besinnlich wurde es beim Gesang des Unterstufen-Chors, der sich den hübschen Namen »Voice Guys« gegeben hat und von Beate Sehlhoff geleitet wird. Ganz besonders zauberhaft geriet das hebräische Lied »Ose Shalom«, bei dem Rika Pohlmann gekonnt den Solopart übernahm.

Musikalische Neuentdeckungen zur Weihnachtszeit bot ebenso die Streicherklasse, die mit katalanischen Klängen begeisterte: »El Desembre Congelat« hieß das Stück, das die besondere Dezemberstimmung mit Noten beschrieb.

Einen ganz anderen, spannenden Akzent setzte die Junior- Big-Band unter der Leitung von Stefan Binder. Die jungen Musiker stellten ihre Lässigkeit mit »Play That Funky Music« unter Beweis und überzeugten nicht minder mit der aufgerockten Version des beliebten englischen Weihnachtsliedes »God Rest Ye Merry Gentlemen«.

Einen englischen Schwerpunkt setzte auch der Mittel- und Oberstufenchor »Voice Vibes«. Die 20 Sängerinnen, die von einem mutigen »Quotenmann« verstärkt wurden, verbreiteten unter anderem mit dem Gospel »Open Up My Heart« festliche Stimmung.

Diese feierliche Atmosphäre wurde von dem vorzüglichen Schulorchester noch verstärkt, das sich mit den ersten drei Sätzen aus Georg Friedrich Händels »Music For The Royal Fireworks« einiges vorgenommen hatte. Die Nachwuchstalente stellten sich unter der Leitung von Elmar Westerbarkey dieser »königlichen« Komposition und meisterten diese Herausforderung ganz wunderbar.

Unter der Leitung von Stefan Binder präsentierten die »Swing Kids« Musik aus modernen TV-Zeiten. Mit dem schmissigen Thema aus der Serie »Hawaii Five-0« rissen sie das Publikum regelrecht von den Stühlen.

Mit »We Wish You A Merry Christmas« läuteten die begabten Instrumentalisten schließlich den Besuch des Nikolaus ein. In diesem Jahr hatte Sportlehrer Arnim Nölke diese Rolle übernommen und überreichte den Gymnasiasten kleine Präsente, die sie sich mit diesem überzeugenden Konzert auch redlich verdient hatten.