Haller Kreisblatt

Gymnasium Steinhagen feiert am Samstag, 24. September, sein zehnjähriges Bestehen

Am Gymnasium Steinhagen geht es in diesen Tagen rund. Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens beschäftigen sich die Schüler drei Tage lang mit Projekten aus den unterschiedlichsten Themenbereichen. Sie werden ihre Ergebnisse am kommenden Samstag, 24. September, ab 16 Uhr der Öffentlichkeit präsentieren. Höhepunkt wird um 21.30 Uhr ein Feuerwerk mit der Wasserorgel der Feuerwehr sein.

 

Alles gut vorbereitet: Das Foto zeigt von links Christiane von Eller-Eberstein, Julia Leonard, Martina Beckmann, Laura Grobecker, Sarah Mletzko, Timo Drewitz und Reinhard Lauströer – im Hintergrund die Schule. FOTO: FAULHABER

Seit heute arbeiten die Schüler in Projektgruppen. Dabei geht es bunt gemischt zu. So bietet zum Beispiel der Bereich Sport Projektgruppen zum Thema Stepp-Aerobic, Handball, Beachvolleyball und Reiten an.

Natürlich können nicht alle Ergebnisse mit Aufführungen präsentiert werden, doch zum Beispiel die Step-Aerobic- Gruppe wird auf der Bühne etwas vorführen. Andere Projekte werden an Stellwänden dokumentiert. So zum Beispiel auch die Projekte aus dem naturwissenschaftlichen Bereich wie der Schulgarten oder die Streuobstwiese.

Und auch die historischen Rundgänge der Geschichtsfans zu regionalen Themen wie dem Hermannsdenkmal und der Varusschlacht werden eher theoretisch aufgearbeitet. Praktisch geht es hingegen beim Theaterprojekt zu, das ein Improvisationstheater aufführen wird und bei den Kunstprojekten, die ihre Plastiken und Steinbildhauereien zeigen werden.

Und auch die Kochgruppen werden sicherlich die ein oder andere Leckerei ihrer Arbeit vorzeigen können. Sie ergänzen damit perfekt das Angebot der Eltern, die – aus elf Nationen stammend – Köstlichkeiten aus aller Welt beim internationalen Buffet anbieten werden.

Kulinarisch wird da eine Reise von Afrika quer durch Europa bis nach Russland und Indien gemacht. Höhepunkt der Feier wird um 21.30 Uhr ein Feuerwerk am Teich sein. Die Wasserorgel der Feuerwehr wird in musikalischem Einklang mit einem Boden- und Höhenfeuerwerk ein rund 40-minütiges Spektakel bieten. Auch hier haben die Schüler mitgeholfen und nicht nur die Musik abgestimmt, sondern auch das Feuerwerk vorbereitet.

Etwa 1.000 Schüler besuchen das Gymnasium.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04neu