Eine Wettbewerbsteilnahme ist immer etwas Besonderes – speziell in Zeiten von Corona mit allen Erschwernissen im Schulleben. Und so wollten Schulleiter Stefan Binder und das Team um MINT-Koordinator Andreas Frerkes die vielfältigen naturwissenschaftlich-technischen Erfolge der Schülerinnen und Schüler des Steinhagener Gymnasiums entsprechend feierlich auszeichnen. Westfalen-Blatt, 03.03.2022.

2022 0303MINT EhrungenWBViele Schülerinnen und Schüler haben an Wettbewerben in Bio, Chemie, Physik, Mathe und Informatik teilgenommen und erhalten Urkunden. Stefan Binder und Andreas Frerkes gratulieren. FOTO: Annemarie Bluhm-Weinhold

„Ihr habt etwas besonderes geleistet. Übertragt das auf andere. Man darf stolz aus naturwissenschaftliche Leistungen sein“, sagte Andreas Frerkes. Stefan Binder schloss daran an und betonte die Bedeutung des Engagements über Unterrichtsinhalte hinaus: „Das, was ihr macht, ist wichtig. Vielleicht habt ihr Widerstände und Hindernisse überwinden müssen. Aber ihr seid am Ball geblieben. Auch, wenn ihr eines Tages die Schule verlassen habt, werden besonders engagierte Menschen gebraucht, um die Probleme in der Welt zu lösen“, so der Schulleiter.

MINT-Ehrungen der Bezirksregierung Detmold für das Wettbewerbsjahr 2021: Michelle Immel und Finja Diestelkamp (9b), Preisträgerinnen bei Jugend forscht; Ben Luca Schimke (6a), Preisträger bei der Mathematik-Olympiade; die ehemaligen Schülerinnen Lisa Marie Rahe und Kim Jule Brinkmann, Preisträgerinnen bei Jugend forscht.

Informatik-Biber (Bundeswettbewerb Informatik): Anthony Herkströter (EFA), Luca Elbrechter, Jermaine Francis, Niklas Lünnemann und Julius Runde (alle 9a).

Internationale Chemie-Olympiade: Marvin Curtze (Q1), Michelle Immel (9b), Chantal Maliki (Q1), Viktoria Obst (Q1), alle qualifiziert für die zweite Runde, betreut von Lehrerin Elke Wolf. Internationale Biologie-Olympiade: Marvin Curtze (Q1). Internationale Physik-Olympiade: Melissa Korent (Q1), die unter die ersten 100 deutschlandweit kam.

Heureka! Schülerwettbewerb Biologie: Jahrgang 5: 1. Preis Elisabeth Heinrich (5c), 2. Eliah Mazurkewitz (5b), 3. Oskar Baumhöfener und Lukas Wiedemann (beide 5c); Jahrgang 6: 1. Max-Jona Töberich (6b), 2. Jonathan Kükmann (6c), 3. Mailyn Reinecke und Maya Kartal (beide 6b), betreut von Bettina Winkelbach

Regionalrunde der Mathematik-Olympiade 2021/22: Anton Beck (5a, 2. Preis), Fabian Beck (5a, 1. Preis und Weiterleitung zur Landesrunde), Erik Neelen (6b, 3. Preis), Luan Sahrhage (7a, 2. Preis), Tobias Zink (7a, 3. Preis), Benjamin Danho (7c, Anerkennung) und Max Simon (8a, 2. Preis).


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04neu