Zahlreiche Eltern und Grundschulkinder haben am Tag der offenen Tür die Chance genutzt, das Gymnasium kennenzulernen.

Haller Kreisblatt, 18.01.2022.

2022 0118TdoT HKDie Arbeit mit Computern ist am Gymnasium selbstverständlich, nicht nur im Informatikunterricht, sondern auch in den Naturwissenschaften. FOTO: Gymnasium Steinhagen

Coronabedingt wurden kleine Gruppen von einer Lehrkraft durch das Gebäude geführt, so dass sich die Eltern und Kinder einen guten Eindruck von dem Schulgebäude und seiner Ausstattung machen konnten. Die Besucher konnten viel entdecken und ausprobieren, zum Beispiel gab es Mitmachangebote in den Fremdsprachen, in der Sporthalle und Experimente in den Naturwissenschaften. „Manches Kind staunte nicht schlecht, als es Gelegenheit bekam, eine Stabheuschrecke auf die Hand zu nehmen, Schleim herzustellen oder den Schall am Tablet sichtbar gemacht zu bekommen“, berichtet Erprobungsstufenkoordinatorin Bettina Winkelbach.

Nicht weniger begeistert waren Kinder und Eltern von den Kunstwerken, die im Unterricht entstanden sind und in einer Ausstellung präsentiert wurden. Großes Interesse gab es auch für das Bläserklassenkonzept und das Angebot SteinGy digital. Sogar eigene Programmierungen am Calliope, ein Mikrocontroller, waren möglich. Eltern und Kinder erfuhren, dass das Lernen mit den Tablets am Steinhagener Gymnasium fest im Unterricht verankert ist.

Erprobungsstufenkoordinatorin Bettina Winkelbach freute sich über die positive Resonanz vieler Kinder und Eltern. Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten durch Corona hätten die Gäste eine gute Vorstellung von dem Schulalltag und den vielfältigen Möglichkeiten bekommen, die das Steinhagener Gymnasium bietet. Anmeldungen sind vom 16. Februar an möglich. Die Anmeldetermine hat das Gymnasium auf seiner Homepage aufgelistet.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04neu