Gut vorbereitet: Gymnasiasten stellten ihre Wünsche für den Schulhof vor. Haller Kreisblatt, 27.09.2019.

2019 0927SchülerantragHKStellten den Antrag vor: Politiklehrer Jan Breuer und die Schüler Felix, Aamna, Henry und Sarah im Rathaussaal. Viele Mitschüler saßen als Unterstützung mit im Raum. FOTO: Frank Jasper

Unterstufenschüler des Gymnasiums haben in der Schulausschusssitzung am Mittwochabend ihren Antrag zur Umgestaltung des Schulhofes vorgestellt. Darin fordern sie wie imHKvom 20. September berichtet unter anderem mehr Tischtennisplatten und Fußballplätze. Auf diese Weise sollen mehr Bewegungsangebote geschaffen werden. Die seien nötig, weil sie oft den ganzen Tag in der Schule verbrächten, argumentierten die Fünft- und Sechstklässler.

„Ich habe selten eine so gut vorbereitete Begründung für einen Antrag gehört“, lobte Ausschussvorsitzende Sabine Godejohann die Schüler. Vertreter aller politischer Fraktionen signalisierten im Anschluss ihre Unterstützung für den Wunsch der Kinder. Auch die Gemeindeverwaltung machte den Schülern Hoffnung. „Wir müssen schauen, wo noch Platz für weitere Geräte ist“, sagte Schulamtsleiterin Gabi Schneegaß.

Die Verwaltung wird jetzt Vorschläge erarbeiten, wie der Antrag umgesetzt werden könnte und was das kosten würde. Bestenfalls stehen noch Haushaltsmittel aus diesem Jahr zur Verfügung, um zumindest einen Teil der Ideen umzusetzen. Die Schüler müssen sich derweil in Geduld üben.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04