Gerade heutzutage fällt immer stärker auf, wie die Meinungen sowie Interessen zwischen Jugendlichen und älteren Generationen auseinandergehen. Viele Jugendliche wollen sich in das politische Geschehen einbringen, sind jedoch zu jung, um an den Bundestagswahlen teilzunehmen.

2021 0922 Juniorwahl komprDas Steingy hat beschlossen, sich anlässlich der diesjährigen Bundestagswahl an dem Projekt der Juniorwahl zu beteiligen, um dadurch den Schüler*innen die Chance zu geben, ihre Meinung durch das Setzen von zwei Kreuzen zu äußern, und ihnen dadurch eine politische Stimme zu geben. 

Am Steingy haben alle Schüler*innen von der achten bis hin zur zwölften Klasse die Möglichkeit, an zugeordneten Wahlterminen ins schuleigene Wahllokal (C0.10) zu gehen. Dreizehn Stunden lang hat das Wahllokal an drei verschiedenen Tagen geöffnet. Die Wahl wird von Herrn Breuer und vom Q2-Zusatzkurs Sozialwissenschaften während und außerhalb ihrer Unterrichtszeit organisiert und durchgeführt. Zur Vorbereitung hat das Wahlhelferteam zunächst das Wahllokal hergerichtet und dafür unter anderem vier Wahlkabinen aufgestellt. Weiterhin wurden für die knapp 450 Wahlberechtigten individuelle Wahlbenachrichtigungen geschrieben sowie ein komplettes Wählerverzeichnis erstellt. 

Die wählenden Schüler*innen wurden im Unterricht inhaltlich vorbereitet und haben sich Wissen angeeignet, um sich ihrer politischen Meinungen und Werten bewusst zu werden und darauf beruhend die für sich passende Wahl zu treffen. Unter anderem wurde der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung reflektiert genutzt. Die bei der Juniorwahl eingesetzten Wahlbögen sind die gleichen, die auch bei der Bundestagswahl genutzt werden, was den Wahlen an der Schule mehr Seriosität und dem Verfahren einen höheren Grad an Authentizität verleiht. 

Am kommenden Montag werden die Ergebnisse der Wahlen bereits veröffentlicht und viele Wählende sind gespannt auf deren Ausgang sowie den Vergleich zur Bundestagswahl.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04neu