Ein abwechslungsreicher und spannender MINT-Tag im Rahmen von „Schüler experimentieren / Jugend forscht“ liegt hinter uns.

Auf der Basis einer intensiven Vorbereitung konnten beide Teams des Steinhagener Gymnasiums am Samstag ihre Projekte im Rahmen von Videokonferenzen den jeweiligen Fachjuroren aus den Bereichen Technik und Biologie erfolgreich präsentieren. Gerade in diesem Jahr ist es dabei eine außerordentliche Leistung, ein Jugend forscht-Projekt trotz aller widrigen Umstände zu realisieren. Vor diesem Hintergrund sind die Jungforscherinnen („Jufos“) vom Steinhagener Gymnasium stolz und glücklich, zum Gelingen des diesjährigen Wettbewerbs beigetragen zu haben. Natürlich wurde dann aber auch mit großem Interesse die abschließende Preisverleihung verfolgt, in der sich die „Jufos“ vom Steinhagener Gymnasium über einen 3. Preis im Fachbereich „Jugend forscht – Biologie“ (Kim Brinkmann und Lisa Rahe) und ebenfalls über einen 3. Preis im Fachbereich „Schüler experimentieren – Technik“ außerordentlich freuen durften. Darüber hinaus erhielten Michelle Immel und Finja Diestelkamp auch noch ein Zeitschriften-Jahres-Abo „Make – Kreativ mit Technik“ … also insgesamt ein tolles Ergebnis bei diesem sehr anerkannten und geschätzten Wettbewerb in einem „ganz besonderen Jahr“.


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04