In diesem Jahr fand an unserer Schule wieder die Skifreizeit für sozial engagierte Schüler/innen (Sporthelfer, SV und Paten) statt.

 2017 0211SkifreizeitLos ging es am 4. Februar um 8:00 Uhr morgens an der Schule mit etwa 30 Schülern und Schülerinnen und den Betreuern Frau Bernhörster, Frau Meier, Frau Wiertz und Cara Wolf. Nach 10 Stunden Fahrt kamen wir in dem zwar kleinen, aber sehr gemütlichen Hotel in Wörgl an. Am nächsten Morgen mussten wir erst einmal Skisachen ausleihen und fuhren dann mit dem Skibus nach Hopfgarten zur Gondelstation. Mit gutem Wetter und tollen Pistenbedingungen war der erste Tag schon ein voller Erfolg. Die nächsten Skitage ging es fast immer mit strahlendem Sonnenschein und traumhaften Pisten weiter. Dabei war der Tagesablauf für die unterschiedlichen Kleingruppen meist verschieden. Gestartet wurde immer gemeinsam mit der Skigymnastik.

Während einige im großen Skigebiet fuhren, wurde in anderen Gruppen noch ein bisschen an der Technik gefeilt. Mittags trafen wir uns alle an der „Stoagrubn“-Hütte zum Mittagessen und dann ging es in den Gruppen weiter, bis wir dann nachmittags wieder mit dem Skibus zum Hotel fuhren.

Im Laufe der Woche fand dann auch eine Skitaufe für unsere drei Anfänger Arina, Marc und Lara statt, die sich von Tag zu Tag gebessert hatten. Arina Pucker, eine der Anfängerinnen, hat die Skifreizeit sehr gut gefallen. Sie wollte schon immer mal Ski laufen und hatte auch viel Spaß dabei. Selbstverständlich fielen ihr die schwarzen beziehungsweise steileren Pisten noch schwerer als die flacheren, aber sie hat auch diese mit ein bisschen Übung gut gemeistert. Arina möchte in Zukunft so oft wie möglich Ski fahren, da es ihr so viel Spaß gemacht hat.

Wir hatten auch drei Geburtstagskinder, Gideon, Robin und Julia, die natürlich auch angemessen gefeiert wurden. Insgesamt haben wir die Zeit sehr genossen und als Gruppe viel Spaß gehabt und wir freuen uns schon auf die Skifreizeit nächstes Jahr!


Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04