Das Projekt "Keep an eye on energy" ist stetig Jahr für Jahr gewachsen und zu einem wichtigen Bestandteil des Schullebens am Steinhagener Gymnasium geworden.

Die gleichnamige Umwelt-Strategie sowie die dazugehörigen Leitlinien sind im Juni 2011 in das Schulprogramm aufgenommen worden und konnten somit nachhaltig verankert werden. Viele Projekt-Bausteine (Umweltshop, Jugend forscht) prägen dank der Mithilfe aller Gruppen der "Schul-Familie" (Schüler, Eltern & Lehrer) das Alltagsbild und die Unterrichtskultur.

Nawi04Gemäß des Mottos der 2. Bundesumweltbildungskonferenz "Raus aus der Schule und rein in die Kommune" haben wir stets versucht, die Grundidee unseres Projekts nach außen zu tragen. Absolute Highlights waren dabei die Preisverleihung des Deutschen Klimapreises der Allianz Umweltstiftung 2012 am 05.06.2012 in Berlin, der Empfang beim Bundespräsidenten Joachim Gauck am darauf folgenden Tag und die PV-Party am 14.06.2011 im Forum unserer Schule mit dem mitreißenden Moderator Ben (KI.KA). Dort kam es u.a. zur Premiere des neuen "Energie & Umwelt - Films 2.0".

Aber auch bei dem Erfolg der Gräfos in Berlin, die mit dem Fraunhofer Institut als Partner kooperierten, und den Projekten "U4Energy" und "UWS SteinGy", die in enger Zusammenarbeit mit der Umweltberatung Steinhagen durchgeführt wurden, waren außerschulische Partner unverzichtbar. Dies gilt auch für unsere Aktion "SteinGy-Solar": Der lange Weg zur "atomstromfreien Schule" konnte nur mit der Politik (in Person von Herrn Besser, Bürgermeister von Steinhagen) und dem Energieversorger (den Gemeindewerken Steinhagen) gemeinsam bestritten werden ... und begann mit einem "Tag für Japan".

Siegel01

Siegel02

Siegel03

Siegel04